Welche SNES-Spiele mit 100 Euro Budget würdest du kaufen? (3)

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Mit einem Budget von 100€ – welche Super-Nintendo-Spiele würdest du nach Marktpreisen von 2019 kaufen? Den Anfang machte Impergatox, der in seinem Beitrag über das Rucksackproblem besser und präziser zum Thema hinleitete als ich es gekonnt hätte. Christian steuerte den zweiten Beitrag bei und offenbarte seine Leidenschaft für Action-Adventures und RPGs. Im vorläufig letzten Teil schreibe ich selbst meine Auswahl nieder.

An dieser Stelle möchte ich vorweg schicken, dass ich nur Spiele gewählt habe, die ich tatsächlich auch gespielt habe. Der entscheidene Faktor war für mich – der zugegeben recht abstrakte – Spielspaß. Schöne Cover fürs Regal oder ähnliches spielen keine Rolle. 😉

Meine Spieleauswahl

Super Mario Kart (25€): Das Spiel bescheißt. Nach Strich und Faden. Luigi als Hauptkonkurrent bleibt über eine Runde lang unbesiegbar. Über den von mir abgefeuerten Roten Panzer springt er dann mit Leichtigkeit hinweg, nur damit das Geschoss mich bei seinem vermeintlich zweiten Anlauf selbst trifft. Wieder an die Spitze gekämpft, bekommt Luigi auf der Zielgeraden noch einen unerklärlichen Geschwindigkeitsschub, sodass der grüne Klempner mich doch noch mit einem Rückstand von vier Hundertsteln doch noch auf Rang 2 verweist. Aber all das ist vergessen, wenn dieser Verbrecher auf Mario Circuit 2 doch noch über meine diabolisch gelegte Bananenschale ausrutscht, die Sprungschanze verpasst und noch eine kleine Extrarunde drehen darf (höhnisches Lachen).

Super Mario Kart Zwei Spieler Alternativer Modus Koop

Vielleicht verschmelzen im obigen Absatz viele Erinnerungen in ein einziges Rennen. Aber so oder so: für mich ist und bleibt Super Mario Kart mein liebstes SNES-Spiel. Trotz seiner vergleichsweise noch simplen Aufmachung zähle ich es auch zu den stärksten Titeln der Reihe. Sein GP-Modus kann sich sehen lassen und ist deutlich besser als bei so manch anderem Teil (Ja, ich schaue dich an, Mario Kart 64!). Hervorragend ist es sich natürlich auch im 2-Spieler-Modus. Deshalb setze ich für Super Mario Kart gerne ein Viertel meines Budgets ein.

Donkey Kong Country 2 – Diddy’s Kong Quest (19€): Als Liebhaber des Genres musste natürlich einer der Kong-Platformer mit in die Liste. Allein die Grafik – sensationell! Wenn man ehrlich ist, bleibt dann auch nur die Wahl zwischen Teil 1 und 2. Nichts gegen den dritten Teil, aber…jetzt habe ich Schwierigkeiten den Satz zu beenden. Natürlich auch kein schlechtes Spiel, steht aber zu deutlich im Schatten der beiden Vorgänger.

Ich wähle den zweiten Teil, weil das Gameplay gegenüber dem Original noch einmal eine Schippe drauf legt. Es geht nicht nur von links nach rechts, sondern auch von unten nach oben. Dazu gibt es die Verlorene Welt, neue verrückte Tierische Freunde und vor allem: Dixie Kong. Mögen Donkey und Diddy die Namensgeber sein, Dixie ist der heimliche Star. Aus diesen Gründen nehme ich trotz der zwei Euro mehr den Nachfolger. Darüber hinaus kommen im zweiten Teil applaudierende Seehunde vor. Beweisaufnahme abgeschlossen.

Super Mario World 2: Yoshi’s Island (17€): Genau wie DKC2 ist Yoshi’s Island noch einmal besser als sein direkter Vorgänger. Bis heute kann sich der Grafikstil mehr als sehen lassen und das tolle Gameplay sprechen für sich.

Tetris Attack (8€): Noch einmal Yoshi’s Island und seine Charaktere, aber in einem ganz anderen Kontext. Nach zwei Jump ‘n’ Runs kommt nun mit diesem Puzzler ein bisschen Abwechslung rein. Egal, ob alleine oder zu zweit: Tetris Attack ist ein Spaßgarant!

Tetris Attack SNES günstiges Spiel

Super Soccer (2€): Als Freund des runden Leders musste eine Fußball-Simulation in die Auswahl. Wie für Sportspiele üblich, sind sowohl Super Soccer als auch die beiden ISS-Teile für eine handvoll Euro zu haben. Meine Wahl fällt auf Super Soccer. Keine Frage, ISS ist das grafisch ansprechendere und realistischere Spiel (Es gibt sogar Abseits!). Dennoch ziehe ich das Arcade-lastigere Spiel vor. Auf dem Platz herrscht größtenteils Anarchie und Foul ist, wenn der Schiedsrichter pfeift. Letztgenanntem kommt am vermeintlichen Ende des Turniers noch eine besondere Rolle zu. Sein superstarkes Nintendo-Team im eher offensiv ausgerichteten 2-3-5-System zu schlagen ist immer noch ein Highlight.

Super Mario All-Stars (11€): “Nintendo macht ja nur Ports!!1!”, weiß die Generation YouTube heute unter jedem Video und Tweet zu kommentieren. Wie man es am besten macht, wusste Nintendo Anfang der 90er selbst am besten. Vier Mario-Spiele für 11€ des Budgets. Da kann man ja gar nichts falsch machen.

Bleiben noch 18€ übrig. Das würde genau für das gute Super Probotector reichen. Allerdings lässt sich der Restbetrag auch hervorragend für mehrere, heute günstigere Spiele einsetzen.

Super Mario World (10€): Ist es überhaupt legal, einen SNES ohne Super Mario World zu besitzen oder es bei einer solchen Liste unberücksichtigt zu lassen?

Super Tennis (2€): Wenn man das Spiel rund anderthalb Jahre nach Release das erste mal spielt und mit schwitzigen Händen und Herzklopfen sich durch ein über einstündiges Final-Match spielt, dann hat das Spiel sehr viel richtig gemacht.

Super Tennis SNES

Starwing (4€): Ebenso ein Titel, den ich erst retrospektiv gespielt habe. Nintendos erste Gehversuche mit Polygonen sind nicht nur aus grafischer Perspektive spannend. Schöner Space-Shooter, auch wenn ich darin nicht wirklich gut bin.

Bleiben noch 2€ übrig. Also doch noch Platz für das dritte Sportspiel:

International Super Star Soccer (2€): Für den Rest und das kleine Geld dann doch noch die realistischere Fußball-Sim. Wen wundert das deutsche Vorrunden-Aus bei der letzten WM ernsthaft, wo Löw doch auf Kuhnert, Sieke und Stranz verzichtet hatte?!

Nicht gewählte Spiele

Wie bereits aus der Auswahl ersichtlich, ist das Jump ‘n’ Run mein Lieblingsgenre. Nicht mit in der Auswahl ist wegen des hohen Preises Mega Man X. Ähnliches gilt für Super Probotector. Ein Anwärter für die Liste, The Legend of Zelda: A Link to the Past ist nicht mit drin, da ich erst kürzlich erstmals damit angefangen habe und somit noch gegen den eingangs aufgestellten Grundatz verstößt, nur Spiele zu wählen, die ich auch (ausreichend) gespielt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.